Palermo Werkstatt

wie wo was in Palermo

Palermo

 

 

Die Stadt Palermo liegt an einer Bucht des Tyrrhenischen Meeres an der Nordküste Siziliens. Begrenzt wird die Bucht im Norden vom Monte Pellegrino, im Osten vom Monte Catalfano.

Die Ebene zwischen den Bergen wird italienisch Conca d'oro (Goldene Muschel) genannt, vermutlich wegen der Orangenhaine, die Palermo zur Zeit der arabischen Herrschaft umgaben.

Heute dehnt sich das Stadtgebiet über fast die ganze Conca d'oro aus. Palermo ist die Hauptstadt Siziliens, mit über 700 000 Einwohnern größte Stadt der Insel und verfügt über einen eigenen Flughafen und Schiffshafen. Palermo liegt auf der Nordwestlichen Seite Siziliens in einer Bucht, umgeben von zwei Vorgebirgen.

Leider ist die Stadt wie kaum eine andere Stadt mit einem negativen Image verbunden, jeder der Palermo hört, denkt sofort an die Mafia, welche natürlich existiert, jedoch für den Touristen nicht sichtbar ist. » » » » Meinungen zu Palermo .....

Palermo ist die Stadt der absoluten Gegensaetze sie vereinigt in sich alle Fragwürdigkeiten, alles Elend, aber auch alle Farbenpracht, Luxus und Vielfalt dieser Insel

Sehenswuerdigkeiten wie

  • die Kathedrale oder Dom von Palermo

Der jetzige Bau wurde 1184/1185 errichtet und erfuhr im Lauf der Jahrhunderte mehrere Umbauten. Besonders gravierend war dabei der Umbau am Ende des 18. Jahrhunderts, bei dem die Kathedrale eine Barockkuppel erhielt und ihr Inneres klassizistisch umgestaltet wurde. Für Deutschland ist die Kathedrale insofern von besonderer Bedeutung, da sich in ihr die Gräber der Staufer Heinrich VI. und Friedrich II.und seine Mutter Konstanze von Sizilien befinden. Sehenswert sind auch die Krypta und der Domschatz.(Wikepedia)

Im 9. Jahrhundert entstand die Sommerresidenz des Emirs von Palermo auf einer Erhebung zwischen zwei Flussläufen. Nach der Eroberung Siziliens durch die Normannen baute Roger II. diese Residenz zu seinem Regierungssitz um, in dem dann die normannischen Könige von Sizilien residierten. Daher stammt der Name Palazzo reale (Königspalast) bzw. Palazzo dei Normanni (Normannenpalast) (Wikipedia)
Auf den ersten Blick versteht man nicht vollkommen, worin die Pracht des Palastes besteht. Der Palast sieht bis aufs äußerste sehr asketisch. Doch wenn man durch den Haupteingang ins Innere des Palastes gerät, wird alles klar. Die Innenausstattung des Palastes Palazzo dei Normanni ist des Königs wert.

  • Capella Palatina im Normannenpalast

Der französische Schriftsteller Guy de Maupassant, der Palermo 1885 besuchte, hatte über die Cappella Palatina gesagt, sie sei "die schönste Kirche der Welt, das erstaunlichste kirchliche Juwel, das menschlicher Verstand sich überhaupt vorstellen kann". Niemand, der dieses Wunderwerk im Normannenpalast im sizilianischen Palermo gesehen hat, wird Maupassant widersprechen

Das Schloß La Zisa ist eines der besten Beispiele des arabisch-normannischen Stils, für welchen Palermo bekannt ist. La Zisa ist 15 Minuten zu Fuß von dem Normannenschloß gelegen, das als das bekannteste Beispiel der arabisch-normannischen Baukunst gilt.

Fast 300 Jahre ließen sich vornehme Palermitaner in den Katakomben des Kapuzinerklosters beerdigen, bis dies 1881 verboten wurde. Die Angehörigen der über 8000 mumifizierten Leichen suchten damals oft das direkte Zwiegespräch und kleideten die in Essig balsamierten Toten immer wieder neu ein

(deutsch: „vier Ecken“) an der Kreuzung der Hauptstraßen Corso Vittorio Emanuele und Via Maqueda, zählt zu den schönsten Plätzen Palermos

  • und nicht zu vergessen die vielen alten Märkte wie die "Vucciria" "Capo" "Ballerò" und die Gassen von Palermo mit ihren Gegensätzen zwischen Luxus und Armut

machen Palermo zu einem unvergesslichen und nicht in einem Tag erkundbaren Erlebnis

Die Ferienwohnung Casa UllaeGinO in Terrasini liegt ca. 30 Km von Palermo entfernt, es empfiehlt sich aber sowieso mit dem Zug nach Palemo zu fahren, denn nicht nur der Verkehr hier ist sehr gewöhnungsbedürftig sondern auch die absolute Parkplatznot ist für jemanden, der die Stadt nicht kennt ein Problem.