Größere Kartenansicht
und hier finden Sie uns

Monreale

Sizilien > Städte > Monreale > next >

Monreale

der Dom mit seinen GoldmosaikenDas berühmteste Bauwerk ist die Kathedrale von Monreale, ein Normannenbau aus dem 12. Jahrhundert.

Sie zeigt die Symbiose aus romanischer (Baukörper), arabischer (Blendbögen, Intarsien an den Außenmauern, besonders den Apsiden) und byzantinischer (Goldgrund-Mosaiken an den Innenwänden) Kunst, die zu dieser Zeit in Sizilien verbreitet war.

Mit etwa 6.340 m² Mosaikfläche aus dem 12. Jahrhundert ist sie eine der bekanntesten Kathedralen auf Sizilien. Besonders sehenswert ist auch der romanische Kreuzgang, sowie das berühmte Bronzetor von Pisano aus dem Jahr 1186.

König Wilhelm II. errichtete nach 1172 Monreale als Sitz eines Klosters und ließ dort einen festungsartigen Gebäudekomplex erbauen, der eine Kathedrale, ein Erzbischöfliches Palais, einen Königspalast und ein Benediktinerkloster umfasste. 1183 konnte er von Lucius III. die Erhebung des Klosters zum Erzbistum erlangen. Von den Bauten ist heute lediglich der Dom mit dem Kreuzgang erhalten geblieben.</p>
Um diesen Komplex herum entwickelte sich der mittelalterliche Ort.

König Wilhelm II. errichtete nach 1172 Monreale als Sitz eines Klosters und ließ dort einen festungsartigen Gebäudekomplex erbauen, der eine Kathedrale, ein Erzbischöfliches Palais, einen Königspalast und ein Benediktinerkloster umfasste. 1183 konnte er von Lucius III. die Erhebung des Klosters zum Erzbistum erlangen. Von den Bauten ist heute lediglich der Dom mit dem Kreuzgang erhalten geblieben.


Um diesen Komplex herum entwickelte sich der mittelalterliche Ort............»